Gott erfahren. Mystik in Christentum, Judentum und Islam

Welt und Umwelt der Bibel 3/16

Lieferung innerhalb von 1-4 Werktagen

Die Suche nach tiefen Gotteserfahrungen findet sich bei Menschen unterschiedlichster Zeiten und Religionen. Die Anfänge der christlichen Mystik bei den Wüstenvätern im 3. Jh. basieren auf der Bibelexegese. Besonders das alttestamentliche Hohelied spielt hier eine wichtige Rolle. Darauf aufbauend zieht sich die mystische Tradition durch die Jahrhunderte. Eine Hochphase findet sich im Mittelalter. Doch auch die frühe Neuzeit und die Zeit der Reformation ist eine Blütezeit mystischer Frömmigkeit. Ob neben Teresa von Ávila auch Martin Luther als Mystiker zu verstehen ist, wird in der Forschung zurzeit diskutiert.

Daneben stellt diese Ausgabe von „Welt und Umwelt der Bibel“ die mystischen Strömungen im Judentum, die Kabbala, und im Islam, den Sufismus, vor.

Produktinformationen

ISBN: 978-3-944766-52-2
Bestellnummer: 3001603
Einband: kartoniert
Abmessungen: 22 x 28 cm
Seitenzahl: 86
Erschienen: 30.06.2016

Inhalt dieser Ausgabe

Peter Zimmerling
Was ist Mystik?
Hintergründe und Zugänge

Anfragen an den Begriff Mystik– Interview
Wir können von Gott nur mystisch reden
Gespräch mit Hildegard Gosebrink

Bernhard Heininger
War Paulus ein Mystiker?
Neutestamentliche Spurensuche

Joachim Kügler
Ist das Johannesevangelium mystisch?
Das geistliche Evangelium

Andreas Müller
Gott, das überlichte Dunkel
Mystik in der Alten Kirche

Bibeltexte, die in der mystischen Tradition wichtig sind

Andreas Müller
Betet ohne Unterlass
Das Herzens- oder Jesusgebet

Susanne Talabardon
Wie die Welt zusammenhängt
Jüdische Mystik

Matthias Hoffmann
Kabbala in einer Kirche
Die Lehrtafel von Bad Teinach

Abdullah Takim
Wir sind ihm näher als die Halsschlagader
Die Reise zu Gott und die islamische Mystik

Peter Dinzelbacher
Gott erfahren – mit Leib und Seele
Mystikerinnen und Mystiker im Mittelalter

Mariano Delgado
Christus, die Leiter zu Gott
Mystik in der Neuzeit