Zugänge zum Hohelied

Bibel und Kirche 3/18

Lieferung innerhalb von 1-4 Werktagen

Eine Sammlung von erotischen Texten erwartet man nicht in der Bibel. Aber das Hohelied ist genau das. Es wird König Salomo, der 1000 Frauen hatte, zugeschrieben. Also musste er wohl etwas davon verstehen. Salomo verstand auch etwas von der Gottesliebe. Viele lesen die Liebeslieder dieses Buches darum als Texte über die Liebe Gottes zu den Gläubigen.

Produktinformationen

ISBN: 978-3-944766-64-5
Bestellnummer: 1001803
Einband: kartoniert
Abmessungen: 16,5 x 23 cm
Seitenzahl: 63
Erschienen: 31.07.2018

Inhalt

Elisabeth Birnbaum
Das Hohelied – unerschöpflich, unabschließbar, uninterpretierbar?

Melanie Peetz
»Stark wie der Tod«
Emotionale Sprache als Zugang zum Hohelied

Yvonne Sophie Thöne
Frauenraum und Handlungsmacht
Das Hohelied in Genderperspektive

Meik Gerhards
Die Allegorische Lesart als Auslegung des Hohelieds

Matthias Hopf
Szenen der Liebe
Das Hohelied als ein Text mit dem Zeug zur Bühne

Michaela C. Hastetter
So klingt die Liebe
Mystische Interpretation von Hld 5,2 bei Olivier Messiaen

Regina Ammicht-Quinn
So geht es mit dem Ehepaar „Sexual-Moral“ nicht weiter!
Zwischenruf