„Ich will euch Zukunft und Hoffnung geben“- Der Brief Jeremias ins babyl. Exil (Jer 29,1-14)

Auslegungen und Bibelarbeiten zum Weltgebetstag

Ulrike Bechmann (Autor:in)

lieferbar innerhalb 1-4 Werktagen

"Ich will euch eine Zukunft und eine Hoffnung geben" (Jer 29) Das schreibt Jeremia an die Menschen im babylonischen Exil und gegen alle, die dort eigentlich einen Aufstand planen. Er weist sie sogar an, zu bauen, zu pflanzen, dort zu wohnen und sich zu vermehren – ja, „das Wohl der Stadt zu suchen“. So schön das klingt, was heißt das in der damaligen babylonischen Gefangenschaft? Was bedeutet es heute, etwa für vertriebene Menschen in Not? Und doch: Die Geschichte gibt Jeremia recht. Die Menschen sind geblieben und die damalige Exilsgemeinde in Babylon wird in den folgenden Jahrhunderten für das gesamte Judentum ungeheuer wichtig.

 

 

 

7,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Bestellen

Produktinformationen

ISBN: 978-3-948219-81-9
Bestellnummer: 5002102
Einband: Kartoniert
Abmessungen: 208 x 147 mm
Erscheinungstermin: 05.09.2021

Ähnliche Artikel